01.10.02 11:14 Uhr
 732
 

Sonnenlicht macht Chirurgielasern Konkurrenz

Auch große Hospitäler scheuen oft die Kosten, welche mit der Anschaffung von moderner Lasertechnik einhergehen. Physiker kamen jetzt auf die kostensparende Idee, fokussiertes und per Fiberoptik umgeleitetes Sonnenlicht im OP zu verwenden.

Da Sonnenlicht üblichen Chirugielasern ebenbürtig ist, wurde eine ausreichende Energiedichte von zehn Watt pro Quadratmillimetern erreicht. Anfängliche Tests wurden an Hähnchenbrüsten und -lebern durchgeführt. Operationsversuche an lebendigen Mäusen folgen.

Die billige Alternative könnte zukünftig in der minimal invasiven Chirurgie bei Menschen Anwendung finden.


WebReporter: Loxy
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Konkurrenz, Sonne, Chirurg, Chirurgie
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni veröffentlicht Doktorarbeit von Stephen Hawkings: Webseite stürzt ab
Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?