30.09.02 17:38 Uhr
 11
 

Update: Rösch gewinnt nach US-Zulassung für INJEX 45%

Die Rösch AG Medizintechnik erhielt von der U.S. Food and Drug Administration einen Zulassungsbescheid (510 K) für ihre nadelfreien Injektionssysteme. Nun darf Rösch sowohl ihr wiederverwendbares Injektionssystem INJEX als auch ihr Einweg- Injektionssystem ROJEX für die nadelfreie, subkutane Medikamentengabe in den USA vermarkten. Das INJEX System wird in Europa bereits im Rahmen eines Lizenzabkommens für die Indikation Wachstumshormongabe über einen Kooperationspartner verkauft.

Das Unternehmen glaubt, dass diese Akzeptanz durch die FDA die Zulassungsanträge in FDA-nahen Ländern, wie Naher Osten, Indien, Asien, Australien und Süd-Afrika erleichtern wird. Zudem unterstützt sie die Zulassungsanträge weiterer Neuentwicklungen, wie INJEX OneWay und INJEX All-in-one bei der FDA.

Die Aktien stiegen bisher um 45 Prozent und notieren aktuell bei 3,31 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Update, Zulassung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?