30.09.02 11:05 Uhr
 4
 

AstraZeneca schließt Entwicklungsabkommen mit NicOx

Europas zweitgrößter Pharmakonzern, die AstraZeneca Plc., schloss mit dem französischen Pharma-Unternehmen NicOx SA eine Entwicklungs-Vereinbarung. Zudem erwarb AstraZeneca einige Lizenzrechte für den Vertrieb in Japan.

Im Gegenzug erhält NicOx Meilensteinzahlungen in Höhe von bis zu 22,0 Mio. Euro für die Entwicklung des Medikaments AZD3582 sowie anderer CINOD-Wirkstoffe. Davon fließen 5,0 Mio. Euro bereits zu Beginn der Zusammenarbeit. Zusätzlich erhält NicOx eine Umsatzbeteiligung aus dem Verkauf in Japan, solange der Patentschutz besteht.

Die Aktien fielen in London bisher um 2,0 Prozent und notieren aktuell bei 2.004,00 Pence.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Entwicklung, Astra
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?