28.09.02 18:13 Uhr
 385
 

Albanien: Aus Wut Schleuse geöffnet und Stadt unter Wasser gesetzt

Ein betrunkener Schleusenwärter bekam an seinem Arbeitsplatz Besuch von Vertretern des Stadtrats Tiranas, die sich eine beendete Baustelle ansehen wollten. Der Betrunkene fragte nach einem Getränk, aber es wurde ihm verwehrt.

Aus Wut drohte er, dass er die Stadtvertreter ertränken wolle und öffnete die Schleuse.

Man brauchte ganze 90 Minuten, um die Schleuse wieder zu schließen. Das Wasser hatte einen Teil der Stadt erreicht, wo Neubauten standen. Tausende Menschen konnten ihre Häuser nicht verlassen.
Der Schleusenwärter wurde verhaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonder0
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Stadt, Aus, Wasser, Wut, Albanien, Schleuse
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Taiwan: Mann greift Palastwache mit einem Samuraischwert an
Hessen: Mann auf offener Straße erschossen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?