27.09.02 18:55 Uhr
 104
 

'Schwäbisches Tagblatt' - nach Däubler-Gmelin-Bericht massive Leser-Proteste

Nach dem Bericht des 'Schwäbischen Tagblatts', der die Affäre um die Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin und ihren Hitler-Vergleich mit Bush auslöste, wurde die Redaktion mit einigen hundert Leserbriefen und E-Mails bombardiert.

Die Reaktionen reichten von einem 'es wäre besser, wir wären unwissend geblieben', über den Vorwurf des gezielten Mobbens einer 'fähigeren' Ministerin, bis hin zu offenen Drohungen.

Das 'Schwäbische Tagblatt' aus Tübingen gilt übrigens als linksliberal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Protest, Bericht, Leser
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?