27.09.02 18:55 Uhr
 104
 

'Schwäbisches Tagblatt' - nach Däubler-Gmelin-Bericht massive Leser-Proteste

Nach dem Bericht des 'Schwäbischen Tagblatts', der die Affäre um die Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin und ihren Hitler-Vergleich mit Bush auslöste, wurde die Redaktion mit einigen hundert Leserbriefen und E-Mails bombardiert.

Die Reaktionen reichten von einem 'es wäre besser, wir wären unwissend geblieben', über den Vorwurf des gezielten Mobbens einer 'fähigeren' Ministerin, bis hin zu offenen Drohungen.

Das 'Schwäbische Tagblatt' aus Tübingen gilt übrigens als linksliberal.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Protest, Bericht, Leser
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD wirft CSU falsches Spiel vor: Andreas Scheuer habe "Satz reingeschmuggelt"
Flüchtlingszahlen gehen deutlich zurück: 2017 suchten 190.000 Asyl
Ex-US-Botschafter besorgt: "Trump hat bereits enormen Schaden angerichtet"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Manchester-United-Legende Ryan Giggs neuer Nationaltrainer von Wales
Turnen: Auch vierfache Olympiasiegerin Simone Biles Missbrauchsopfer
Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?