26.09.02 21:58 Uhr
 5
 

Barrick Gold muss Prognosen revidieren

Die Barrick Gold Corp., der weltweit zweitgrößte Gold-Hersteller, gab am Donnerstag bekannt, im laufenden Jahr die bisherigen Prognosen nicht einhalten zu können.

Wie das Unternehmen im Detail mitteilte, soll im Jahr 2002 ein Gewinn von 33-35 Cents je Aktie erwirtschaftet werden. Die Prognose hatte bisher bei einem Gewinn von 42-47 Cents je Aktie gelegen. Analysten rechnen noch mit einem Gewinn von 44 Cents je Aktie.

Im dritten Quartal erwartet das Unternehmen einen Gewinn von 5-6 Cents je Aktie, im vierten Quartal von 10-11 Cents je Aktie. Auch dies liegt unter den Erwartungen des Marktes.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gold, Prognose
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten
Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?