26.09.02 19:07 Uhr
 93
 

Abschiebung drohte - Syrischer Familienvater springt aus 2. Stock

In Rotenburg an der Fulda sprang ein Syrer vom Balkon der 2. Etage eines Hauses. Grund dafür war, dass die Polizei am selben Tage der Familie einen Bescheid über die Abschiebung übergab. Der Mann ist schwer verletzt.

Seit 1986 lebte der Familienvater mit Frau und fünf Kindern in Deutschland. Die Familie hatte Termine zur eigenständigen Ausreise nicht wahrgenommen und so musste die Polizei tätig werden.

Die Abschiebung sollte vom Flughafen Frankfurt am Main erfolgen, der Asylantrag der Leute war in der letzten Instanz nicht anerkannt worden.


WebReporter: Ufuk
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Familie, Stock, Abschiebung
Quelle: www3.hna.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?