26.09.02 12:11 Uhr
 869
 

WTC-Anschläge: Versicherungen müssen nur einmal bezahlen

Die Anschläge auf das World Trade Center am 11. September vergangenen Jahres werden nur als ein Ereignis betrachtet, so ein US-Bundesgericht, und gab damit fünf Versicherungskonzernen Recht, die jetzt nur einmal für den Schaden aufkommen müssen.

WTC-Leaser Larry Silverstein hatte von den Versicherungen die doppelte Versicherungssumme von insgesamt sieben Milliarden Dollar gefordert, da er die beiden Flugzeuge, die in die Türme flogen, als zwei Ereignisse betrachtete.

Silverstein ließ offen, ob er in die Berufung geht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, Versicherung
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?