26.09.02 11:20 Uhr
 76
 

Streit um Giacometti-Erbe - Christie's-Auktion abgesagt

Bereits seit zehn Jahren dauert der Nachlass-Streit um die Skulpturen des Bildhauers Alberto Giacometti an.
Um die aufgelaufenen Kosten tilgen zu können, sollte das Auktionshaus Christie's am Samstag 38 Figuren versteigern.

Die Erben haben inzwischen Schulden von 4,6 Millionen Euro, die durch Lagerräume, Versicherungen und Verwaltungsgebühren entstanden sind.
Die Versteigerung stieß jedoch auf den Widerstand des Vereins der Association Alberto und Annette Giacometti.

Dieser versucht schon seit 14 Jahren, eine Stiftung für die Werke ins Leben zu rufen.
Sie bemühten das Gericht und bekamen Recht. Die Versteigerung wurde kurzfristig abgesagt, mit der Begründung, dass es sich um eine Zwangsversteigerung handelt.


WebReporter: vanilleeis
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Streit, Christ, Auktion, Erbe
Quelle: www.tages-anzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unwort des Jahres 2017 ist "Alternative Fakten"
Papst Franziskus hat "wirklich Angst" vor drohendem Atomkrieg
Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Alexander Dobrindt spottet weiter: "SPD in der Sänfte in die Koalition tragen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?