26.09.02 09:23 Uhr
 81
 

Betrüger festgenommen, die falsches Gold verkauften

Auf dem Wuppertaler Hauptbahnhof versuchten zwei Betrüger, Messingringe als hochwertigen Goldschmuck zu verkaufen. Sie wurden dabei von Beamten des Bundesgrenzschutz beobachtet.

Bei ihrer Überprüfung wollten sie eine Tüte mit 21 Ringen wegschmeißen. Dieses konnten die Beamten verhindern. Das Duo wurde an die Kripo übergeben.


WebReporter: TomsNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gold, Betrüger
Quelle: www.westfaelische-rundschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen
USA: Neonazi-Anführer bei Uni-Rede niedergebuht - Rede wird abgebrochen
Frankfurt: Anklage gegen 96-jährigen Ex-SS-Wachmann in KZ Lublin-Majdanek



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?