25.09.02 16:32 Uhr
 3.446
 

Die Wahl aus schwuler Sicht

Aus Sicht der homosexuellen Deutschen hat die Bundestagswahl 2002 Gutes wie Schlechtes gebracht.

So zogen gleich vier offen lebende Homosexuelle ins Parlament ein, darunter Volker Beck, ein wesentlicher Initiator der sog. 'Homo-Ehe', der in seinem Kölner Wahlkreis ein für grüne Verhältnisse sehr gutes Ergebnis erzielen konnte.

Aber auch der homophobe CSU-Politiker Geis erhielt in seinem Wahlkreis über 50% der Stimmen und dürfte somit weitere vier Jahre durch homosexuellenfeindliche Äußerungen auf sich aufmerksam machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Vicomte
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahl, homosexuell
Quelle: www.eurogay.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus
Fußball: Mats Hummels spendet ein Prozent seines Gehaltes an Initiative


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?