25.09.02 11:29 Uhr
 182
 

Weiterhin Verstimmung der US-Regierung gegenüber Deutschland

Nachdem der US-Präsident George W. Bush sich geweigert hatte, einen Anruf des neuen Bundeskanzlers Schröder entgegenzunehmen, bemüht sich nun auch Joschka Fischer um eine Verbesserung des Verhältnisses zwischen den beiden Staaten.

Fischer telefonierte wenigstens mit dem US-Außenminister Powell. Jedoch rechnen weder Fischer noch Schröder mit einer baldigen Einladung in die USA.

Schröder versucht nun, über Tony Blair eine erneute, politische Verbindung in die USA herzustellen.


WebReporter: rolande
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Deutschland, Deutsch, Regierung, Regie, Weite
Quelle: www.ooen.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
Berlin: Franziska Giffey fordert Durchgreifen bei illegalen Obdachlosencamps
Gerhard Schröder: "Grüne eignen sich hervorragend als Merkels Bettvorleger"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?