25.09.02 11:25 Uhr
 2.202
 

China: Drohgebärden gegen den Irak

Wie die amtliche Zeitung 'China Daily' schreibt, gebe China Saddam Hussein eine letzte Chance. Er solle mit den UN-Waffeninspekteuren zusammenarbeiten, um einen Angriff zu vermeiden.

Gleichzeitig ließ die Presse durchblicken, dass China bereit sei, den USA eine 'legale Basis' für einen Angriff zu bieten.

Momentan arbeiten die USA und Großbritannien an einer UN-Resolution, die den Angriff auf den Irak legitimiert. Die chinesische Regierung, die auch Sicherheitsratsmitglied ist, hatte sich aufgeschlossen gegenüber den Plänen gezeigt.


WebReporter: vanilleeis
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Irak
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?