24.09.02 15:30 Uhr
 101
 

Ayurvedazentren: Vorsicht ist besser als Nachsicht

Der Ayurveda-Boom hat dazu geführt, dass Wellnesszentren wie Pilze aus dem Boden schossen. Doch viele der sogenannten Wellnesshotels oder Beautyfarmen haben sich hier ein Etikett zugelegt, welchem sie nicht gerecht werden können.

Wenn man sich nun für eine Ayurvedakur entscheidet, sollte man nicht zögern, sich über die Anbieter zu informieren. Zuerst sollte man sich über das Internet oder über Reiseveranstalter zusätzliche Informationen liefern lassen.

Sind noch Zweifel, so sollte man sich nicht scheuen zum Telefon zu greifen und dem Anbieter die Unklarheiten vorzutragen. Mit präzisen Fragen über Therapeuten, Behandlungen und Ausbildung der Ärzte sollte man die schwarzen Schafe ausgrenzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: echnaton6
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Vorsicht, Ayurveda
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärzte warnen vor Trend: Frauen reinigen Vagina mit Gurken
Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen
Studie: Männliche Senioren bringen sich fünfmal häufiger um als Durchschnitt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?