24.09.02 12:52 Uhr
 8
 

Update/ Siemens: IC Networks bündelt Geschäft mit Netzbetreibern

Der Münchner Siemens-Konzern bestätigte am Dienstag Mittag aktuelle Presseberichte, dass der Bereich IC Networks notwendige Maßnahmen zu Strukturanpassungen durchführen wird.

Demnach hat der Bereich IC Networks eine Neuaufstellung seines Netzbetreiber-Geschäfts beschlossen. Vorgesehen sei, die bislang auf drei Geschäftsgebiete verteilten Netzbetreiber-Aktivitäten zusammenzufassen und das Systemgeschäft horizontal in Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Administration zu organisieren, so die Mitteilung weiter.

Durch die entstehenden Synergieeffekte sollen die Kostenstrukturen weiter verbessert, die Innovationsführerschaft ausgebaut sowie die Kundenorientierung gestärkt werden. Durch die Zusammenfassung von Entwicklung, Vertrieb und Administration will ICN eine deutliche Verbesserung der Kostenposition erreichen. Davon betroffen sind die bereits bekannten 2.300 Stellen am Standort München-Hofmannstraße. Mit den eingeleiteten Maßnahmen will Thomas Ganswindt, Vorsitzender des Bereichsvorstands, trotz anhaltender Strukturkrise im Carrier-Geschäft die Zukunft von IC Networks sichern. Man habe die richtigen Technologien, die richtigen Produkte und die richtigen Lösungen. Das Unternehmen passe den Break-even-Punkt dem Niveau des schwachen Marktes an.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Update, Geschäft, Siemens, Netzwerk, Netzbetreiber
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Wirtschaft um elf Prozent dank billigem Geld angestiegen
Deutsche Bahn: Erneut Pannen bei der neuen Schnellstrecke Berlin-München
Auf Amazon kann man "Nazi-Lego"-Figuren kaufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?