23.09.02 17:38 Uhr
 606
 

Philip Morris wehrt sich gegen Internet-Konkurrenz

Der amerikanische Zigarettenhersteller Philip Morris hat heute gleich acht Klagen gegen die Betreiber verschiedener Internetseiten eingereicht, auf denen Zigaretten des Unternehmens verkauft werden.

Den Angaben zufolge handelt es sich dabei um Internet-Portale wie Cheapmarlboro.com, auf denen Zigaretten des Konzerns zu günstigeren Preisen, als im normalen Handel verkauft werden. Wie Philip Morris mitteilte, seien die Zigaretten illegal importiert worden und könnten deshalb unter den üblichen Preisen angeboten werden. Zudem werden die Markenrechte des Konzerns verletzt, hieß es.

Über den Streitwert wurde nichts bekannt. Die Aktie von Philip Morris gewinnt aktuell 0,5 Prozent auf 42,90 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Konkurrenz, Philip Morris
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Uruguay: Nach sechs Jahren - Tabakkonzern Philip Morris verliert Rechtsstreit
Zigarettenhersteller Philip Morris will 25 Millionen Schadenersatz von Uruguay



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Uruguay: Nach sechs Jahren - Tabakkonzern Philip Morris verliert Rechtsstreit
Zigarettenhersteller Philip Morris will 25 Millionen Schadenersatz von Uruguay


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?