21.09.02 08:07 Uhr
 367
 

Kiel: Bei Schlag gegen Kinderpornoszene sieben Wohnungen durchsucht

Im Rahmen der bundesweiten Polizeiaktion PECUNIA gegen die deutsche Kinderpornoszene sind auch in Kiel Wohnungen durchsucht worden. Die Kieler Kripo durchsuchte mit 14 Beamten insgesamt sieben Wohnungen.

Drei der Wohnungsdurchsuchungen erfolgten direkt in Verknüpfung mit der BKA-Aktion, die anderen Vier infolge von Anzeigen und Ermittlungen der Kieler Kripo. Dabei wurden Computer, Hardware und CD-ROMs mit Daten von insgesamt etwa 315 GB sichergestellt.

Die Verdächtigen stammen aus allen sozialen Schichten und waren teilweise bei Ankunft der Polizei anwesend. Einer versuchte noch seine CDs zu zerstören. Zunächst wurde keiner der Verdächtigen festgenommen. Zuerst sollen die Daten gesichtet werden.


WebReporter: gift.zwerg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wohnung, Schlag, Kinderporno, Kiel
Quelle: www.polizeipresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?