19.09.02 23:01 Uhr
 2.976
 

Polizeipanne: Hausdurchsuchung wegen Kinderpornos bei Ulrich Meyer

Auf der Suche nach kinderpornographischem Material haben bewaffnete Beamte des LKA Berlin am Mittwochmorgen Wohnung und Büros von Sat.1-Moderator Ulrich Meyer durchsucht und seinen Computer sichergestellt.

Das LKA folgte damit Hinweisen, die es 1999 in Zusammenarbeit mit Meyer selbst gelegt hatte. Für seine Sendung 'Akte99' hatten der Journalist und Beamte der Ermittlungsbehörden kinderpornographische Websites besucht.

Dabei hatten sie sich durch Nutzung seiner Firmenkreditkarte Zugang zu kostenpflichtigem Material verschafft.


WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Kinderporno, Hausdurchsuchung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?