19.09.02 16:01 Uhr
 155
 

Dank Fixerstuben geht die Zahl der Drogentoten deutlich zurück

Im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit hatte das "Zentrum für angewandte Psychologie-, Umwelt- und Sozialforschung" (ZEUS) aus Bochum in 19 verschiedenen deutschen Fixerstuben die Leute u.a. zu dem Angebot von Ausstiegshilfen befragt.

Immerhin mehr als 50 Prozent der befragten Leute gaben an, dass sie bereits Kontakt mit solchen Einrichtungen gehabt hätten.

Zusätzlich zu dieser Befragung wurden in einigen Großstädten auch Zeitreihenanalysen durchgeführt, die ganz klar belegen, dass die Einrichtung von Fixerstuben zu einem deutlichen Rückgang der Drogentoten in diesen Städten führte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Droge, Zahl, Dank
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?