19.09.02 11:05 Uhr
 150
 

Presse: Telekom muss um die Mehrheit bei polnischen Anbieter bangen

Der Bonner Konzern Deutsche Telekom muss bezüglich einer Mehrheit am polnischen Anbieter PTC bangen. Dies berichtet zumindest die Financial Times Deutschland in ihrer aktuellen Donnerstag-Ausgabe.

Demnach könnte, so die FTD in ihrem Bericht weiter, die noch ungeklärte Nachfolge an der Spitze des DAX-Riesens dem Konzern die seit Jahren angestrebte Mehrheit am polnischen Mobilfunkanbieter PTC kosten.

Der insolvente PTC-Großaktionär Elektrim verhandelt derzeit angeblich über den Verkauf seiner Anteile, während die Bonner 45 Prozent an PTC halten. Der Telekom hatte Elektrim, das mit Vivendi 51 Prozent an PTC hält, weitere Anteile angeboten. Die Telekom sei aber aufgrund der Tatsache, dass es noch keinen festen Vorstandschef gibt, nicht auf die Angebote eingegangen, so die FTD weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Presse, Mehrheit, Anbieter
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?