19.09.02 09:21 Uhr
 1.695
 

17-Jähriger von einer Tonne gefrosteter Hühnchenteile erschlagen

Ein 17-jähriger Lagerarbeiter aus South York wurde bei einem Arbeitsunfall von herabfallenden Hühnchenteilen erschlagen.
Der junge Mann hatte gemeinsam mit einem Kollegen gefrostete Hühnchenteile per Gabelstapler in Regale geladen.

Dabei rutschte eine Palette mit einem Gewicht von mehr als einer Tonne vom Gabelstapler und begrub den 17-Jährigen unter sich.
Der Lagerarbeiter wurde so schwer verletzt, dass er noch auf dem Weg ins Krankenhaus verstarb.

Laut Aussagen von Zeugen versuchte der Stapler-Fahrer den Jungen noch zu warnen, als er bemerkte, wie die gefrosteten Teile vom Stapler rutschten, doch es sei bereits zu spät gewesen.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tonne, Hühnchen
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?