19.09.02 00:00 Uhr
 41
 

Burundi: Uniformierte Einheit bringt 183 Zivilisten um

Nach Angaben von BBC wurden letzte Woche in der burundischen Provinz Gitega angeblich 183 Zivilisten von einer uniformierten Einheit, die vielleicht den Rebellen oder den Regierungstruppen angehört, kaltblütig ermordet.

Man sei sich soweit über die Details im Klaren, dass die Uniform tragende Gruppe die Menschen aus den Häusern befohlen hätten, sie danach noch befahlen, sich auf den Boden zu legen und dort diese hingerichtet hätten, so ein Sprecher des Parlaments.

Die Region, in der die Bluttat stattfand, war in der letzten Zeit stark umkämpftes Bürgerkriegsgebiet. Der Bürgerkrieg forderte insgesamt schon circa 200.000 Menschenleben.


WebReporter: raz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Einheit, Zivilist, Uniform
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jerusalem-Frage: EU erteilt Netanjahu Absage
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?