18.09.02 20:51 Uhr
 41
 

Australien: Sky Marshals sollen auch gegen Betrunkene vorgehen

Nach den Plänen eines australischen Senators sollen die sogenannten 'Sky Marshals' neben der Abschreckung von Terroristen nun auch schlechtes Benehmen durch betrunkene Fluggäste unterbinden.

Obwohl Australien für inländische Flüge nur 80 dieser Sicherheitsleute beschäftigt (diese Zahl soll demnächst auf 110 erhöht werden), kam es seit Einführung dieses Berufes zu keinem terroristischen Zwischenfall.

Dieser Vorschlag bedeutet eine Erweiterung der Eingriffsrechte der Sky Marshals, aber sie würden nur einschreiten, wenn die Flugbegleiter der Situation nicht mehr Herr werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: raz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Australien, Sky
Quelle: www.news.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?