18.09.02 09:03 Uhr
 1.573
 

Totschlagprozess: Pfleger warf Behinderten in den Müll

Ab heute steht ein 22-jähriger Pfleger vor dem Hamburger Landgericht und muß sich wegen Totschlags an einem 27 Jahre alten schwerbehinderten Mann verantworten.

Der Behinderte hatte den Zivildienstleistenden gebeten, ihn zu entkleiden und mit verklebtem Mund in einen Müllcontainer zu werfen.
Zum Zeitpunkt der Tat herrschten Temperaturen um den Gefrierpunkt.

Der kaum bewegungsfähige Mann erstickte in dem Müllcontainer, da er auf künstliche Beatmung angewiesen war.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Müll, Pflege, Totschlag, Behindert, Pfleger
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?