17.09.02 18:08 Uhr
 43
 

Süd- und Nordkorea unterzeichnen Abkommen

Süd- und Nordkorea haben am Dienstag einen Vertrag unterzeichnet, der den Wiederaufbau einer Bahn- und Strassenverbindung zwischen den Ländern ermöglichen soll. Militärische Kooperation ist nötig, um versehentliche Scharmützel zu verhindern.

Unter anderem soll eine Militär-Hotline eingerichtet werden. Dies ist seit dem Ende des Koreakrieges vor 50 Jahren der erste Vertrag, der direkt zwischen den beiden Staaten ausgehandelt und von diesen ratifiziert wurde.

Der Vertrag soll auch der Sicherheit der Soldaten dienen, die die etwa 3.000 Landminen im Baubereich räumen sollen. In separaten Gesprächen versicherte Nordkorea, ab Dezember Autos aus Südkorea den Grenzübertritt zu gestatten.


WebReporter: hairman69
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordkorea, Abkommen
Quelle: www.upi.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?