17.09.02 16:17 Uhr
 4.732
 

Schülerin hatte sechs Sechser und vier Fünfer - trotzdem versetzt

Wie das Kultusministerium in Wiesbaden bestätigte, hat eine Hauptschülerin aus Flörsbachtal (Hessen) trotz sechs Sechsern und vier Fünfern im Zeugnis die Versetzung erreicht.

Ein Sprecher erklärte, dass Ministerin Karin Wolff Anweisung zur Revidierung der Versetzung, die erst gar nicht hätte ausgesprochen werden dürfen, gegeben hat.

Zudem werde dienstlich gegen die Schulleitung vorgegangen und das Jugendamt eingeschaltet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: junginho
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schüler
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?