16.09.02 22:54 Uhr
 51
 

Frauen fordern mehr Einfluss auf UN-Sicherheitspolitik

Mehrere Sprecherinnen kritisierten im Rahmen der Tagung 'Frauen und Sicherheit' in Berlin den mangelnden Einfluss von Frauen auf weltweite sicherheitspolitische Fragen. Auch die Fraueninteressen in Krisenregionen kämen oft zu kurz.

Um die Interessen der Frauen besser zu vertreten, soll ein Weltfrauensicherheitsrat gegründet werden. Als internationale Nichtregierungsorganisation (NGO) könnte dieser Rat verschiedenen internationalen Frauenorganisationen zur Seite stehen.

Der Rat soll sich aus Vertreterinnen der fünf großen Weltreligionen zusammensetzen.
Nähere inhaltliche und strukturelle Einzelheiten sollen auf einer weiteren Tagung entwickelt werden.

Viele UN-Organisationen stünden der Gründung positiv gegenüber.


WebReporter: ankinick
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frau, Sicherheit, UN, Einfluss
Quelle: www.epd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?