16.09.02 16:16 Uhr
 102
 

Gravierender Bug in Netscape / Mozilla: Privatsphäre verletzt

Ein Fehler im Code des Browsers Mozilla (Grundlage für Netscape 6 und 7) ermöglicht es Webmastern, auszulesen, welche Website Ihre Besucher als nächstes besuchen.

Möglich wird dies durch das JavaScript-Event 'onUnload', welches beim Verlassen der Seite ausgeführt wird. Liest man hierbei die Variable Referer aus, erhält man nicht die letzte Seite, sondern die nun angewählte.

Um den Fehler bis zur richtigen Behebung zu flicken, sollte man entweder JavaScript komplett abschalten, oder ein in der Quelle erläutertes Workaround durchführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dotcom2000
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Mozilla, Bug, Privatsphäre
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Laut Mats Hummels hat Bayern-Mannschaft Mitschuld an Ancelotti-Rauswurf
Ochsenfurt: Ein Mann hält Mahnwache - "Ich schäme mich für 694 AfD-Wähler"
Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?