16.09.02 15:40 Uhr
 3
 

Genzyme revidiert erneut Ergebnisprognose

Das Biotechnologie-Unternehmen Genzyme Corp. senkte erneut seine Prognosen und wird im dritten Quartal und im Gesamtjahr die Ergebniserwartungen verfehlen. Ursache für diese Entwicklung sei der schwache Umsatz des Nierenmedikaments Renagel.

Genzyme rechnet nur noch mit einem Quartalsgewinn von 0,26 bis 0,28 Dollar pro Aktie, statt bisher 0,31 bis 0,33 Dollar. Für das Gesamtjahr wird nur noch ein Gewinn vor Abschreibungen von 1,08 bis 1,11 Dollar pro Aktie erwartet, nach zuvor 1,18 bis 1,23 Dollar.

Für das Arzneimittel Renagel senkte das Unternehmen seine Umsatzerwartung für 2002 von bislang 200,0 Mio. bis 210,0 Mio. Dollar deutlich auf lediglich 155,0 bis 165,0 Mio. Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ergebnis
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?