16.09.02 10:14 Uhr
 25
 

WorldCom: Konsolidierung in Europa, Abbau von 2.000 Stellen

Die bankrotte WorldCom Inc., die zweitgrößte US-Telefongesellschaft für Fernverbindungen, meldete am Montag, dass sie ihre Aktivitäten in der EMEA-Region (Europa, Naher Osten, Afrika), welche in 2003 einen positiven Cash-Flow erreichen sollen, weiterhin voll finanzieren wird.

Der Konzern, der am 21. Juli Antrag auf Gläubigerschutz gestellt hat, hat demnach einen Geschäftsplan entwickelt, nach dem die Rentabilität über Umsatzwachstum gestellt wird, das europäische Netzwerk konsolidiert wird und Sprach-, Daten- und Internet-Dienste rationalisiert werden.

Im Rahmen des Plans wird sich die Telefongesellschaft von bestimmten Nischenprodukten trennen und seine Belegschaft in der Region um rund 2.000 (25 Prozent) auf 6.000 Mitarbeiter reduzieren. Zudem wird man nur minimale Investitionen in neue Infrastruktur tätigen.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Europa, World, Stelle, Abbau
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oxfam-Studie: Graben zwischen Superreichen und Armen wird immer größer
Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache geklärt: Musiker Tom Petty verstarb an Schmerzmittel-Überdosis
"Playboy" verklagt Blog: In Archiv wurden alle Playmate-Centerfolds verlinkt
Facebook: User wollen Vertrauenswürdigkeit von News bewerten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?