15.09.02 08:43 Uhr
 113
 

Arbeitsloser Dreher in seiner Laube an Rauchgasen erstickt

Mit einem Kumpel trank der arbeitslose Gerhard H. noch am Abend in seinem Garten in einer Pirnaer Sparte ein Bier. Kurz nachdem er sich schlafen gelegt hatte, schlugen Flammen aus dem Gartenhäuschen.

Der ehemalige Dreher verbrannte in seiner Laube im Schlaf. Nach der Obduktion wurde festgestellt, dass er an den Rauchgasen erstickt sei. Ein Verbrechen wird von der Polizei, die immer noch nach den Ursachen forscht, ausgeschlossen.


WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arbeit, Rauch, Arbeitslose
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub
Kalifornien: Verheerende Brände offenbar durch Obdachlose verursacht
Alsdorf: "Reichsbürger" droht damit, sein Wohnhaus in die Luft zu sprengen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?