14.09.02 21:33 Uhr
 348
 

Anwesenheit des Papas bei der Geburt ist eher unwichtig

Bei dem gerade laufenden Gynäkologenkongress in Düsseldorf wurde eine Untersuchung einer Frauenklinik aus Cottbus vorgestellt, die sich mit der Bedeutung der Anwesenheit von Vätern bei der Geburt beschäftigt hatte.

Die Rolle der Männer im Kreißsaal wird demnach wohl weit überschätzt. Das wirkt zwar auf die Frauen etwas beruhigend, aber für die 315 befragten Frauen spielten andere Faktoren eine weitaus wichtigere Rolle.

Neben den Geburtshelfern und Hebammen sind vor allem die äußeren Umstände bei der Geburt, die Wehen-Dauer und die Pressperiode von Bedeutung. Dazu kommt die wichtige Frage, ob das Baby auch gesund ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Geburt, Anwesen
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Kinder finden es gut, wenn beide Elternteile arbeiten
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?