14.09.02 16:23 Uhr
 221
 

Sperma von Rauchern weniger für künstliche Befruchtung geeignet

Laut einer neuen Studie von Fortpflanzungswissenschaftlern der Uniklinik Münster liegen die Chancen einer gelungenen künstlichen Befruchtung deutlich niedriger, wenn das Sperma von Rauchern stammt.

Ihrem, auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe vorgestellten Bericht zu Folge, seien nur 1/5 der Versuche positiv ausgefallen. Bei Nichtrauchersperma fallen immerhin 1/3 der Befruchtungen positiv aus.

An der Studie waren 301 Paare beteiligt. 139 Männer waren Raucher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZarteVersuchung
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rauch, Raucher, Sperma, Befruchtung
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?