14.09.02 16:23 Uhr
 221
 

Sperma von Rauchern weniger für künstliche Befruchtung geeignet

Laut einer neuen Studie von Fortpflanzungswissenschaftlern der Uniklinik Münster liegen die Chancen einer gelungenen künstlichen Befruchtung deutlich niedriger, wenn das Sperma von Rauchern stammt.

Ihrem, auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe vorgestellten Bericht zu Folge, seien nur 1/5 der Versuche positiv ausgefallen. Bei Nichtrauchersperma fallen immerhin 1/3 der Befruchtungen positiv aus.

An der Studie waren 301 Paare beteiligt. 139 Männer waren Raucher.


WebReporter: ZarteVersuchung
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rauch, Raucher, Sperma, Befruchtung
Quelle: www.news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?