13.09.02 16:52 Uhr
 120
 

Niedersachsen: Zwangstherapie für dauerhaft straffällige Kinder

Das Bundesland Niedersachsen will Kinder und Jugendliche, die häufig straffällig werden, zu einer Therapie in einem geschlossenen Heim zwingen. Ein Konzept dazu arbeitet eine ’interministerielle’ Gruppe aus.

Niedersachsens Innenminister Bartling will, dass die Kinder und Jugendlichen für zwei bis drei Monate 'weggeschlossen' werden und damit zu einer Therapie gezwungen werden.

Zu diesem Schritt veranlasst sah man sich, weil ein 12 Jahre alter 'Arthur' in einer Zeitspanne von 14 Monaten 29 Mal tatverdächtig war.
(Einbruch, Körperverletzung u.a.) Der Junge wird zu Hause vom Vater geschlagen und gibt die Gewalt weiter.


WebReporter: IcH_will_NuR...FuN
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Niedersachsen, Zwang
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?