13.09.02 11:25 Uhr
 2.692
 

Mullah Omar: "Amerika hat ein kleines Hirn"

Der untergetauchte Taliban-Führer, Mullah Omar, hat am Donnerstag über den Fernsehsender al-Dschasira neue wüste Bedrohungen gegen die USA verlesen lassen. Die zentrale Forderung dieser Botschaft ist die Fortsetzung des Dschihad.

Inwieweit die verlesene Botschaft tatsächlich auf Mullah Omar zurückgeht, ist bisher noch nicht geklärt.

'Wir werden den Dschihad gegen Amerika und alle Invasoren fortsetzen'.
Der Krieg gegen Afghanistan sei nur ein Ausschnitt einer anti-islamischen Haltung. Weiter heißt es:
'Amerika ist ein großes Land, hat aber ein kleines Gehirn und ist arrogant.'


WebReporter: infotop
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Amerika, Hirn
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?