12.09.02 22:31 Uhr
 149
 

Ausgestorben geglaubte singende Affenart in Nordvietnam entdeckt

Im Dschungel der Cao-Bang-Provinz in Nordvietnam hat ein Forscher der Tierärztlichen Hochschule Hannover eine seit vielen Jahren ausgestorben geglaubte Affenart beobachtet. Es handelte sich um eine Gruppe von 26 Tieren.

Eine Gibbonart bezeichnet als Östliche Schwarze Schopfgibbons (Nomascus sp. cf. nasutus). Die Tiere werden ca. 65-80 cm groß und 7-8 kg schwer. Der einzige Ort, an dem diese bedrohte Tierart noch lebt, ist die chinesische Insel Hainan.

Diese Aussage stützt sich auf die Angaben der Brown University in Providence (US-Staat Rhode Island). Ihr Gesang spielt wahrscheinlich eine Rolle bei der Partnersuche, deren Erhalt und der Reviermarkierung.


WebReporter: siebenmeilenstein
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gesang
Quelle: www.nordbayern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?