12.09.02 16:20 Uhr
 7
 

E.ON: Vor 2003 keine Entscheidung bezgl. Russland-Investition

Der Düsseldorfer Energiekonzern E.ON äußerte sich am Donnerstag zu Meldungen seitens des russischen Energiekonzerns United Energy System bezüglich einer Investition von E.ON in Höhe von knapp 500 Mio. Dollar in den Bau eines russischen Kraftwerkes.

Gegenüber finanzen.net sagte ein Konzernsprecher, dass man im Juli diesen Jahres lediglich einen sogenannten „Letter of Intent“ unterschrieben habe. Diese beinhalte die Überprüfung einer möglichen Zusammenarbeit beim Bau eines Blocks eines Werkes, mit der Option auf einen zweiten Block.

Der Rahmen der Investition wurde mit 250 Mio. Dollar je Block beziffert. Mit einer Entscheidung, so E.ON weiter, könne man aber frühestens 2003 rechnen.Diese sei u.a. auch von wichtigen Entscheidungen abhängig. E.ON nannte hier beispielsweise Details bei Energieverträgen und langfristige Garantien von Seiten der Russen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Entscheidung, Investition
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?