12.09.02 16:20 Uhr
 7
 

E.ON: Vor 2003 keine Entscheidung bezgl. Russland-Investition

Der Düsseldorfer Energiekonzern E.ON äußerte sich am Donnerstag zu Meldungen seitens des russischen Energiekonzerns United Energy System bezüglich einer Investition von E.ON in Höhe von knapp 500 Mio. Dollar in den Bau eines russischen Kraftwerkes.

Gegenüber finanzen.net sagte ein Konzernsprecher, dass man im Juli diesen Jahres lediglich einen sogenannten „Letter of Intent“ unterschrieben habe. Diese beinhalte die Überprüfung einer möglichen Zusammenarbeit beim Bau eines Blocks eines Werkes, mit der Option auf einen zweiten Block.

Der Rahmen der Investition wurde mit 250 Mio. Dollar je Block beziffert. Mit einer Entscheidung, so E.ON weiter, könne man aber frühestens 2003 rechnen.Diese sei u.a. auch von wichtigen Entscheidungen abhängig. E.ON nannte hier beispielsweise Details bei Energieverträgen und langfristige Garantien von Seiten der Russen.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Entscheidung, Investition
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sterbenden Motorradfahrer gefilmt: Gaffer kommt mit 900 Euro Geldstrafe davon
Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen
"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?