12.09.02 12:23 Uhr
 226
 

Genetisch veränderte Zellen ersetzen Herzschrittmacher

US-Wissenschaftler haben es geschafft über ein Virus ein manipuliertes Gen in Herzzellen von Meerschweinchen zu transportieren und damit den Herzschlag des Tieres zu normalisieren.

Diese Methode könnte in naher Zukunft den Herzschrittmacher überflüssig machen. Das übertragene Gen hemmt die Arbeit eines Proteins, das Kalium-Ionen pumpt.



Es entsteht eine negative elektrische Ladung in den Zellen, die rhythmisch abgegeben wird und die benachbarten Zellen und schließlich das ganze Herz zur Kontraktion bringt.
Die Methode wird nun an Hausschweinen getestet.


WebReporter: creaturedead
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Zelle
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?