12.09.02 08:46 Uhr
 3
 

Jack White-Tochter VIDAL schließt Abkommen mit Universal Music Group

Die Jack White Productions AG meldete am Donnerstag, dass ihre puertoricanische Tochter VIDAL Investment Inc. mit der Universal Music Group ein Vertriebsabkommen unterzeichnet hat, nach dem Universal mit sofortiger Wirkung exklusiv den USA-Vertrieb für das Label 'VI Music' von VIDAL übernimmt. VI Music ist auf die wachstumsstarke Sparte Latin Music spezialisiert.

Für 2003 rechnet die JWP-Tochter mit einem Ergebnisplus von 30 Prozent nach Steuern (2001: 1 Mio. Dollar). Im laufenden Jahr soll nach wie vor ein stabiler Gewinn erzielt werden.

Auf Konzernebene geht man im laufenden Jahr weiterhin von einem Nettogewinn deutlich über 1 Mio. Euro aus. Im Vorjahr lag dieser bei 0,04 Mio. Euro. Der Umsatz, der sich in 2001 auf 29,8 Mio. Euro belief, soll bei einem stabilen Euro/Dollar-Wechselkurs zweistellig wachsen.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tochter, Abkommen, Universal
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Deutschland steht im aktuellen Medaillenspiegel an zweiter Stelle
Borneo: Vier Männer töten Orang-Utan mit 13 Schüssen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?