12.09.02 08:46 Uhr
 3
 

Jack White-Tochter VIDAL schließt Abkommen mit Universal Music Group

Die Jack White Productions AG meldete am Donnerstag, dass ihre puertoricanische Tochter VIDAL Investment Inc. mit der Universal Music Group ein Vertriebsabkommen unterzeichnet hat, nach dem Universal mit sofortiger Wirkung exklusiv den USA-Vertrieb für das Label 'VI Music' von VIDAL übernimmt. VI Music ist auf die wachstumsstarke Sparte Latin Music spezialisiert.

Für 2003 rechnet die JWP-Tochter mit einem Ergebnisplus von 30 Prozent nach Steuern (2001: 1 Mio. Dollar). Im laufenden Jahr soll nach wie vor ein stabiler Gewinn erzielt werden.

Auf Konzernebene geht man im laufenden Jahr weiterhin von einem Nettogewinn deutlich über 1 Mio. Euro aus. Im Vorjahr lag dieser bei 0,04 Mio. Euro. Der Umsatz, der sich in 2001 auf 29,8 Mio. Euro belief, soll bei einem stabilen Euro/Dollar-Wechselkurs zweistellig wachsen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tochter, Abkommen, Universal
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht die Partei der Akademiker: Diese Menschen haben die AfD gewählt
Twitter-User machen sich über Melania Trumps Shirt bei der Gartenarbeit lustig
Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?