11.09.02 18:54 Uhr
 17
 

THQ startet Aktienrückkauf-Programm

THQ, einer der größten amerikanischen Anbieter von Unterhaltungssoftware, hat am Dienstag nach Börsenschluss ein Aktienrückkaufprogramm im Volumen von bis zu 25 Millionen Dollar angekündigt. Das Management ist überzeugt davon, dass damit die hohen liquiden Mittel des Unternehmens optimal eingesetzt werden.

Das Unternehmen erhofft sich damit, dem Aktienkurs Impulse zu geben. Dieser befindet sich im Gegensatz zu den Aktienkursen der größten Konkurrenten Activision und Electronic Arts näher am 52-Wochentief als am 52-Wochenhoch, konnte aber in den vergangenen drei Tagen mehr als 15 Prozent an Boden gut machen.

Der Grund für die schwache Performance liegt in dem hohen Anteil von Nintendo Gameboy Titeln am Umsatz von THQ. Das Geschäft mit den Gameboys ist in den vergangenen sechs Monaten schleppender verlaufen als das Geschäft mit Titeln für stationäre Videospiel-Konsolen


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Programm
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?