11.09.02 17:20 Uhr
 306
 

Formel 1: Frentzen will Millionen erstreiten

Der Mönchengladbacher Heinz-Harald Frentzen kämpft gegen zwei Formel-1-Rennställe um sein Geld. Mit Arrows und Jordan streitet er noch gerichtlich um offen gebliebene Gehaltszahlungen.

Bei seinem vorhergehenden Arbeitgeber Arrows soll der Mönchengladbacher eine Jahresgage von einer 1/2 Million plus WM-Punkt-Prämien vertraglich vereinbart haben. Eine Entscheidung diesbezüglich ist in etwa einem Monat zu erwarten.

Bei seinem vorletzten Arbeitgeber Jordan soll er Zahlungen in Höhe von 6,8 Millionen fordern.


WebReporter: Sepp Seppel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Formel 1, Formel
Quelle: static.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?