11.09.02 10:31 Uhr
 326
 

Genmab beendet erste Testreihe seiner HuMax-CD4-Phase-II-Studie

Das dänische Biotechnologie-Unternehmen Genmab AS hat die erste Testreihe seiner Phase-II-Studie zu dem humanen Antikörper HuMax-CD4 abgeschlossen. Damit werden die Wirksamkeitsdaten für diese 155 Patienten mit aktiver RA voraussichtlich bis Ende Oktober 2002 veröffentlicht.

Diese HuMax-CD4-Phase-II-Studie in Kombination mit einer Methotrexat-Behandlung enthält vier Gruppen mit unterschiedlichen aktiven Dosierungen sowie eine Placebo-Gruppe und verfolgt das Ziel, Wirksamkeits- und Sicherheitsdaten sowie Informationen zur Festlegung der Dosis zu sammeln. Zudem sollen mit 65 weiteren Patienten pharmakokinetische Daten zur Unterstützung des laufenden Entwicklungsprogramms gesammelt werden. Diese Studiendaten sind voraussichtlich im ersten Quartal 2003 verfügbar.

HuMax-CD4 ist ein hoch affiner, humaner Antikörper, der sich mit dem CD4-Rezeptor auf T-Lymphozyten verbindet, einem Zelltyp, der bei der Entstehung von Autoimmunkrankheiten eine Rolle spielt. Ein Antikörper, der auf diese Zellen abzielt, kann daher zur Behandlung von zahlreichen entzündlichen Zuständen wie rheumatoider Arthritis (RA) und der Schuppenflechte (Psoriasis) eingesetzt werden.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Phase
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?