10.09.02 16:12 Uhr
 255
 

Naturforscher entdecken nach 20 Jahren Rappenantilope in Angola

Bei einer Expedition in Angola haben Naturforscher erstmals wieder Rappenantilopen entdeckt.
Die Experten konnten fünf Tiere sichten.


Die Rappenantilope ist vom Aussterben bedroht, der Bürgerkrieg in den letzten 20 Jahren hatte eine Kontrolle der Population in Angola unmöglich gemacht.

Experten hatten befürchtet, dass die letzten Exemplare, die über eineinhalb Meter lange, gebogene Hörner verfügen, Wilderern zum Opfer gefallen sein könnten.


WebReporter: vanilleeis
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Natur
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?