10.09.02 10:15 Uhr
 46
 

Fachverband fordert frauenspezifische Suchthilfe

Der Fachverband für Drogen und Rauschmittel forderte jetzt, dass das Angebot für eine frauenspezifische Suchthilfe besser ausgebaut werden sollte. In Deutschland leiden ca. 1,6 Millionen Frauen an einer Suchtmittelabhängigkeit.

Frauen leiden meistens an Eßstörungen oder Medikamentenabhängigkeit, doch diese Suchtprobleme werden in den aktuellen Suchtmittelprogrammen kaum angesprochen.

Die Suchtbeauftragte Marion Casper-Merk fordert, dass das Thema Frauen und Sucht stärker an die Öffentlichkeit gelangt, darum fordert sie eine fraunespezifische Suchtbehandlung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alipop
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sucht
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?