09.09.02 17:24 Uhr
 247
 

Nach 11. September: Schumacher dachte an Auszeit

Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher hat zugegeben, dass ihn die Terror-Anschläge auf die USA so geschockt hatten, dass er sich ernsthaft überlegt hatte, eine Auszeit aus der Formel 1 zu nehmen. Auch der Zanardi-Unfall habe dazu beigetragen.

Doch letztendlich habe er sich entschieden in Monza zu fahren, da das Leben weitergehen müsse. Er habe zwar im Auto gesessen, sei mit seinem Kopf aber woanders gewesen.

Die Amerikaner, die er zwei Wochen später gesehen hatte, hätten dann seine Entscheidung untermauert, da sie den Schock gut überwunden hätten und nach vorne geblickt hätten.


WebReporter: F1Freak
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Michael Schumacher, September, 11. September
Quelle: www.f1total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Michael Schumacher: Familie will weiter schweigen
Bilder von Schumi für eine Million angeboten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Michael Schumacher: Familie will weiter schweigen
Bilder von Schumi für eine Million angeboten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?