09.09.02 16:35 Uhr
 108
 

Seehundsterben: Experten warnen Hundebesitzer vor der Staupe

Wolfgang Baumgärtner, Seuchenexperte der Tierärztlichen Hochschule Hannover, warnt davor, sich den erkrankten Seehunden zu nähern. Spaziergänger sollten mindestens 100 Meter Abstand zu den Tieren halten.

Er erwartet, dass 60 Prozent des Seehundbestandes im Wattenmeer-Raum erkrankt ist.
'Bei früheren Seuchen ist das Staupevirus von Seehunden auf Landtiere übertragen worden', so Baumgärtner.


Er geht davon aus, dass geimpfte Haustiere ausreichend geschützt seien, obwohl dies Art von Staupe noch nicht bei Hunden aufgetreten ist.
Menschen seien nur durch zubeißende Seehunde gefährdet, die sich bedrängt fühlten.


WebReporter: vanilleeis
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Experte, Hundebesitzer
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?