09.09.02 16:22 Uhr
 234
 

TEAC hat auch mit Piraterie zu kämpfen - Plagiate kaum zu unterscheiden

Wo die Softwareindustrie ein Lied von singen kann, das ereilt jetzt auch die Hardwareindustrie. So nimmt die Produktpiraterie unter Hardware-Teilen zunehmend zu. Diesmal erwischte es TEAC, Hersteller von Disketten-Laufwerken und CD-Brennern.

Produktpiraten brachten gefälschte Disketten-Laufwerke in Umlauf. Die Plagiate sind kaum von den originalen Laufwerken des Herstellers zu unterscheiden, so TEAC.

TEAC wird nun strafrechtlich gegen die Produktpiraten vorgehen und das Thema mit ernsthafter und höchster Priorität behandeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: M.F.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Pirat, Plagiat, Piraterie
Quelle: www.mediabiz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Taiwan: Mann greift Palastwache mit einem Samuraischwert an
Hessen: Mann auf offener Straße erschossen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?