09.09.02 10:46 Uhr
 102
 

Gräber von 150 Kindern zerstört und geplündert

In Bristol haben unbekannte Vandalen die Gräber von rund 150 Kindern geschändet, Grabbeigaben wie Spielzeuge und Andenken gestohlen sowie etliche Grabsteine umgestoßen.

In vielen der Gräber lagen Kinder, die Opfer des Baby-Herz-Skandals im Jahre 1998 waren.
Mit einem Großaufgebot von Beamten will man die Täter jetzt schnellstmöglich aufspüren.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gräber
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?