08.09.02 14:38 Uhr
 53
 

Mecklenburg-Vorpommern: Jüdischer Friedhof geschändet

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben unbekannte Täter einen jüdischen Friedhof in Bützow in Mecklenburg-Vorpommern geschändet. Die Täter warfen Grabsteine um und zerstörten zudem einige Steine mit einem Hammer.

Damit nicht genug: Auf weitere Grabsteine sprühte man mit roter Farbe Nazi-Symbole, darunter Hakenkreuze und SS-Runen. Auch in Grevesmühlen wurde ein Gedenkstein zu Ehren der Juden geschändet.


WebReporter: atl24
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Friedhof, Mecklenburg-Vorpommern
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Baggerfahrer stößt auf Sportplatz auf gigantisches Hakenkreuz
Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Comedyserie "Familie Braun" um eine Neonazi-WG gewinnt den International Emmy
Syriens Diktator Assad und Russlands Präsident Putin treffen sich in Sotschi
Iran erklärt, die "teuflische Herrschaft des IS" sei vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?