07.09.02 23:15 Uhr
 216
 

Klez.e dürfte nach der letzten Attacke nun "ausgestorben" sein

Nach Ansicht von Fachleuten dürfte die Aktivität des Virus Klez.e am Freitag wohl auch die letzte gewesen sein. Mit dem Zerstörungswerk auf den befallenen Rechnern vernichtet sich auch der Virus gleich selbst, so dass er sich nicht weiter verbreitet.

Der Klez-Virus tauchte vor acht Monaten auf und besonders die h-Variante ist mit etwa 97 Prozent Anteil besonders stark verbreitet. Die e-Variante kam nur auf etwa drei Prozent, die anderen sechs Versionen liegen jeweils weit unter einem Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Attacke, Attac
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?